21. ORF Lange Nacht der Museen

2. Oktober 2021
21. ORF Lange Nacht der Museen

Am Samstag, den 2. Oktober 2021 fand nach einem Jahr Corona-bedingter Pause wieder die „ORF-Lange Nacht der Museen“ in ganz Österreich statt. Bereits zum 21. Mal initiierte der ORF die Kulturveranstaltung bei der Museen und Galerien ihre Tore für kulturinteressierte Nachtschwärmer von 18.00 bis 01.00 Uhr öffnen. Neben abwechslungsreichen Ausstellungen wurden viele spannende Events und Sonderveranstaltungen geboten. Besucher konnten aus dem reichen Angebot ihre persönlichen Highlights wählen und alle teilnehmenden Häuser und Veranstaltungen mit nur einem Ticket besuchen.

Programm Museum Stadtarchäologie Hall
Anhand von Grabungsfunden aus Hall und Umgebung werden Einblicke in die Alltagswelt des Mittelalters und der Frühen Neuzeit geboten. Themen wie Haushalt, Hygiene, Kleidung, Kochen und Backen sowie Spiel- und Trinkkultur spiegeln das Leben der Haller Bevölkerung zwischen 1300 und 1600 wider.

Kinderquiz im Museum Stadtarchäologie Hall in Tirol, 2021 Foto: Stadtarchäologie Hall i.T.

Im Rahmen der Langen Nacht der Museen informierten Dr. Caroline Posch MA und Mag. Alexandra Müller-Krassnitzer die BesucherInnen über die Tätigkeiten und Aktivitäten der Stadtarchäologie Hall i.T. und boten laufend Kurzführungen zu den Exponaten im Museum an. Von 18:00 bis 21:30 Uhr konnte man Restaurator Chris Moser bei einer Schaurestaurierung über die Schulter blicken und ihm Fragen zu Konservierung und Restaurierung stellen. Auf die jungen Nachtschwärmer wartete ein Kinderquiz mit kniffligen Rätsel- und Quizfragen über das Mittelalter und zur Stadtarchäologie. Zu gewinnen gab es ein spannendes Buch über das Mittelalter

Schaurestaurierung im Museum Stadtarchäologie Hall in Tirol, 2021, Foto: Stadtarchäologie Hall i.T.

333 BesucherInnen konnten bei der ORF Langen Nacht der Museen 2021 gezählt werden.