Archäologische Kindergrabung 2020

19. September 2020
Archäologische Kindergrabung

Der Verein zur Förderung der Stadtarchäologie und Stadtgeschichte in Hall i.T. veranstaltet, mittlerweile zum 14. Mal, in Zusammenarbeit mit Chronos – Verein für Dorfgeschichte, Thaur, eine archäologische Grabung für Kinder im Alter von 6 – 12 Jahren.
Trotz der zur Sicherheit aller TeilnehmerInnen derzeit notwendigen Covid-19 bedingten Maßnahmen, soll den Kindern ein spannender Einblick in die Welt der Archäologie geboten werden.

Ort:   Thaur, Burgruine
Zeit:  Samstag, 19.9.2020
Termin 1: 10.00-11.15 Uhr
Termin 2: 12.00-13.15 Uhr
Termin 3: 14.00-15.15 Uhr

Wie arbeitet ein Archäologe? Wie läuft eine archäologische Ausgrabung ab? Spielerisch werden Kinder in die Arbeitsweise eines Archäologen eingeführt. Dazu wird in einer Gruppe an einer echten Fundstelle zusammen mit Archäologen des Vereins Stadtarchäologie Hall i.T. innerhalb einer Stunde eine archäologische Ausgrabung nachgestellt. Vom Auffinden der Fundstelle, dem Ausmessen des Grabungsbereiches, dem vorsichtigen Ausgraben von verschiedensten Fundobjekten, der Vermessung sowie fotografischen und schriftlichen Dokumentation wird ein Einblick in spannende Forschungen geboten und selbst aktiv daran teilgenommen. Kleine und große Schätze warten darauf entdeckt und ausgegraben zu werden … Den Eltern wird währenddessen eine interessante und spannende Burgführung durch Mitglieder des Vereins Chronos geboten. Auch für eine Verpflegung und Getränke ist gegen einen kleinen Unkostenbeitrag gesorgt.

Teilnahme nur mit telefonischer Anmeldung möglich! Achtung begrenzte Teilnehmerzahl!
bei Mag. Alexandra Müller-Krassnitzer, Tel.: 0676/6804344
– Bitte Voranmeldung der Kinder mit Angabe von Namen, Alter, Telefonnummer, Emailadresse + Wunschtermin
– Mitzunehmen sind Arbeitshandschuhe, festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung (Regenschutz, …), falls vorhanden Sitzunterlage und Kelle
– Kosten: 7.- Euro / Kind
– Anfahrt: über die Langgasse bis zum Thaurer Almparkplatz, von dort ca. 10 Minuten zu Fuß zur Ruine ODER ca. 30 Minuten Fußweg von der Dorfmitte über Kirchgasse – Pfarrkirche – Schlossgasse – Romediuskirche zur Ruine

ARCHÄOLOGISCHE KINDERGRABUNG Aushang 2020