Tag des Denkmals 2019

29. September 2019
Tag des Denkmals
„Kaiser, Könige und Philosophen“

Der Tag des Denkmals ist der österreichische Beitrag der europaweiten, unter der Patronanz des Europarats und der Europäischen Union stehenden Initiative European Heritage Days und wird vom Bundesdenkmalamt (BDA) organisiert und durchgeführt.
2019 steht der Tag des Denkmals am 29. September unter dem Motto „Kaiser, Könige und Philosophen“. Österreichweit können rund 270 Eventorte größtenteils bei freiem Eintritt und unter fachkundiger Führung besucht und erlebt werden. In Hall in Tirol werden gleich drei kulturelle Highlights im Rahmen kostenloser Führungen präsentiert.

Programm der Stadtarchäologie Hall:
„Kaiser Maximilian I. und die Burg Hasegg“
Maximilian kam nicht selten nach Hall, sei es auf der Durchreise, zum Empfang von Gästen, zur Fasnacht, zur Jagd oder auf seinem letzten Weg nach Wels. Als Residenz diente ihm die Burg Hasegg. Bekanntlich vollzog er hier in der Nacht vom 9. auf 10. März 1494 die Ehe mit Bianca Maria Sforza. Wenn sich der alternde Kaiser im Jahr 1515 auf Hasegg eine private Georgskapelle errichten ließ, dann fühlte er sich in Hall offenbar wohl. Noch 1518 lud er hier eine Delegation des russischen Zaren zur Teilnahme an der Ostermesse ein. Diese zum Teil sehr persönlichen Geschichten bilden den Hintergrund zu den Führungen rund um Hasegg und Maximilian.

Öffnungszeiten: 10:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Burg Hasegg
Führungen: 10:00, 12:00, 14:00, 16:00 Uhr (Dauer: ca. 45 Min)
Treffpunkt: Infostand der Stadtarchäologie Hall, Innenhof Burg Hasegg

Hall360Tirol Station Georgskapelle, Rekonstruktion, Foto: Klaus Karnutsch

Programm des Stadtmuseum Halls
„Florian Waldauf: Eine Karriere unter Maximilian I. – Führungen durch die Ausstellung
Florian Waldauf von Waldenstein gelang unter König Maximilian I. der soziale Aufstieg. Auf einem Gelöbnis in Seenot beruht seine Stiftung eines Predigtamtes und eines Heiltumsschatzes, die er in der ebenfalls von ihm gestifteten Waldaufkapelle in der Haller St. Nikolauskirche installierte. Im Zusammenhang damit entstanden Kunstwerke von höchstem Rang. In der Ausstellung zu sehen sind unter anderem zwei erhaltene Flügel des gotischen Waldauf-Altars sowie die so genannte Waldauf-Monstranz und kostbare Reliquiare, die für die Ausstellung restauriert wurden. Exklusive Schriftstücke, wie der Stiftsbrief oder das Haller Heiltumsbuch, ergänzen die Schau.

Öffnungszeiten: 10:00 bis 17:00 Uhr
Führungen: 10:30, 12:30, 14:30 und 15:30 Uhr (Dauer: ca. 45 Min)
Treffpunkt: Stadtmuseum Hall, Burg Hasegg

Programm des Tourismusverbandes Region Hall Wattens:
„Die Reliquiensammlung Florian Waldaufs in der Stadtpfarrkirche hl. Nikolaus“
Die Stadtpfarrkirche zum hl. Nikolaus birgt in der von Ritter Florian Waldauf gestifteten und 1505 geweihten Marienkapelle (Waldaufkapelle) Reste seiner ehemals bedeutenden Heiltumssammlung, die er auf seinen Reisen im Dienste Maximilians I. gesammelt hatte. Am Tag des Denkmals bieten Führungen Informationen zur Waldaufkapelle und der Heiltumsstiftung. Darüber hinaus gewährt die Präsentation der aktuell abgeschlossenen Restaurierung der erhaltenen Kopfreliquien Einblicke in die Waldaufsche Sammlung und in die Arbeit der Denkmalpflege.

Öffnungszeiten: 08:00 bis 17:00 Uhr
Führungen: stündlich von 11:00 bis 15:00 Uhr (Dauer: ca. 45 Min)
Treffpunkt: Stadtpfarrkirche Hl. Nikolaus

weitere Infos: www.tagdesdenkmals.at/de/programm/tirol