Besucherservice

190_museum_ani

Kontakt
Mag. Alexandra Müller-Krassnitzer
+43-(0)676-6804344
Email: museum[at]stadtarchaeologie-hall.at

Führungen
jeden Mittwoch um 15:30 Uhr
in deutscher und englischer Sprache
(kein Führungsbeitrag)
für Gruppen nach Terminvereinbarung
(auch außerhalb der Öffnungszeiten),
Führungsbeitrag 2,50 EUR p.P.

Museumskaffee
für Gruppen nach Terminvereinbarung. Gespräche zu ausgewählten Themen mit Archäologen und Kulturvermittlern, Kaffee und Kuchen, Dauer: ca. 1,5 Stunden, Preis: 12,- EUR p.P. inkludiert Eintritt + Führung.

600_dreibeintopf_sw

„Museum auf Rädern“
Nach erfolgreicher Pilotphase mit Unterstützung des Bundeskanzleramt Abteilung Kunst und Kultur ist der Workshop „Schon wieder Hirsebrei!“ nun für alle Interessierten buchbar.
Das Museumsteam kommt mit Originalen zu Ihnen (pauschal 150,- EUR + Fahrtspesen). 15 Jahre Forschungstätigkeit bilden die Basis für ein Vermittlungsprojekt, das sich um Essen und Trinken im Mittelalter dreht. Hotels, Gemeinden, Kultureinrichtungen, Schulen, Vereine, Firmen und Altersheime können sich die Kultur der Vergangenheit gewissermaßen ins Haus holen.

Messergriff mit Damenfigur, Bein, geschnitzt, ca. 1550
Messergriff mit Damenfigur, Bein, geschnitzt, ca. 1550

Besucherservice für die Jugend

Museumspädagogische Programme
für Schulen in Kooperation mit der Tiroler Kulturservicestelle

Des Kunigs Hochzeit
Alltagsleben gestaltet sich nicht für jeden gleich. Im Museum Stadtarchäologie Hall in Tirol erfahren Schüler/innen spielerisch, was es bedeutete um 1500 als Wohlhabende/r oder als Arme/r zu leben. Als Gäste oder Diener/innen nehmen sie an einem imaginären Festmahl im Rittersaal der Burg Hasegg teil. Der zweite Teil des Programms besteht aus einem Stadtrundgang mit „Forschungsaufgaben“ durch die Haller Altstadt. 
Zielgruppe
 VS, ASO, NMS, HS + AHS-Unterstufe, 9- bis 12-Jährige

Party in der Burg 
Burgen und Museen sind gefragte Veranstaltungsorte. Welche Schwierigkeiten bei der Organisation eines Festes in einem Kulturdenkmal auftreten, erfahren Schüler/innen bei der Vorbereitung eines (fiktiven) Klassentreffens im Stadtarchäologie-Museum, das sich in der Burg Hasegg befindet. Dabei wird auch über den Sinn des Denkmalschutzes diskutiert, d.h. warum Burg und mittelalterliche Alltagsgegenstände (Museumssammlung) geschützt sind. 
Zielgruppe
 AHS; BHS; NMS; 15- bis 19-Jährige

Schon wieder Hirsebrei!
Archäologische Funde aus Latrinengruben, den Müllschluckern des Mittelalters belegen, was damals gegessen und getrunken wurde. Der Vergleich Ernährung im Mittelalter und heute wirft die Frage nach der Nahrungsmittelbeschaffung und deren Zubereitung auf. Darüber hinaus können die Jugendlichen in mittelalterlichen Rezepten schmökern, Kochgefäße und Backformen aus dieser Zeit kennenlernen und selbst einen Seifenabguss von einer Backform (15. Jh.) herstellen.
Zielgruppe AHS; BHS; NMS; insbesondere HBLA, 13 bis 19–Jährige

Gebäckmodel mit Darstellung des Sündenfalls, Keramik, 1480-1500
Gebäckmodel mit Darstellung des Sündenfalls, Keramik, 1480-1500

Weitere Programme

Ferienexpress Hall-Absam
jährliche Beteiligung seit 2009  in Kooperation mit dem Stadtmuseum Hall

„Wie lebte sich´s im Mittelalter?“
Workshop für 3. und 4. Volksschulklassen
Nach der Vorstellung wie ein Archäologe arbeitet, wird – altersgerecht aufbereitet – ein Einblick in die Lebensgewohnheiten der Haller Bevölkerung vor rund 700 Jahren geboten, im Anschluss steht das Lösen von Forscheraufgaben in Kleingruppen am Programm, Dauer: ca. 60-75 Minuten, Kosten: 3,- EUR pro SchülerIn, 2 Begleiter je Klasse.
Eine etwas gekürzte Version des Workshops ( ca. 40 Minuten) kann für Schulklassen der Region Hall-Wattens auch im Rahmen der „All in one Aktion – Ein Schultag in der Stadt Hall in Tirol“ gebucht werden. Die Aktion wird in Kooperation mit dem Tourismusverband Region Hall-Wattens und der Münze Hall angeboten, Dauer: 4 Stunden inkl. Pausen, Kombiführung Altstadt und Bergbaumuseum, Museum Münze Hall mit Münzerturm (Audioguide), eigenhändige Prägung einer Kupfermünze, Workshop Stadtarchäologie Hall, Preis: 9,- EUR pro SchülerIn, 2 Begleiter je Klasse frei.  Programm_All_in_one_2017

Hall360Tirol – eine virtuelle Zeitreise
Sonderführungen für Höhere Schulen
Ein virtueller Rundgang ermöglicht faszinierende 3D-Einblicke in Halls Existenz in Mittelalter und Neuzeit: Ausgerüstet mit Smartphone und /oder Tablet loggen wir uns über QR-Codes direkt vor Ort an den jüngsten Haller Grabungsplätzen ein, werfen einen Blick in die spannende, unterirdische Vergangenheit der Stadt und machen Stadtgeschichte für junge Menschen auf zeitgemäße Art erfahrbar. Dauer: ca. 1 ½ Stunden, Preis: 5,- EUR pro SchülerIn, mitzubringen sind Smartphones und/oder Tablets
Zielgruppe: AHS, BHS /  14- bis 19-Jährige
Programm für_Höhere_Schulen_2017

Archäologische Kindergrabungen
Seit 2007 veranstaltet die Stadtarchäologie jährlich im Herbst eine archäologische Grabung für Kinder im Alter von 6 – 12 Jahre, seit 2011 findet diese in Kooperation mit Chronos, Verein für Dorfgeschichte Thaur auf der Thaurer Burgruine statt. Wie arbeitet ein Archäologe? Wie läuft eine archäologische Ausgrabung ab? Spielerisch werden Kinder in die Arbeitsweise eines Archäologen eingeführt. Dazu wird an einer echten Fundstelle zusammen mit Archäologen der Stadtarchäologie Hall eine archäologische Ausgrabung nachgestellt. Preis: EUR 6,- pro Kind

Kindergeburtstag im Museum
„Ein Fest in der Burg“
Für das Geburtstagskind und dessen Gäste wird im Museum Stadtarchäologie Hall in der Burg Hasegg ein mittelalterliches Fest inszeniert. Die Akteure sind die Kinder selbst. Nachdem Burgherr und Burgherrin an der Tafel Platz genommen haben beginnt das Zeremoniell. Gaukler und Bärentreiber sorgen für Unterhaltung. Im Rahmen der Feier gewinnen die Kinder Einblick in die mittelalterliche Festkultur und erfahren anhand der Originale in der Schausammlung, wie der Tisch damals bei reichen sowie bei armen Familien gedeckt war. Zum Abschluss gibt es ein kleines Andenken für alle Teilnehmer: einen selbst hergestellten Seifenabguss.
Dauer:  ca. 1,5 Stunden, Preis pro Kind: 17,- EUR (inkl. Führung, Geschenk, Jause und Saft), Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen, 1 erwachsene Begleitperson erforderlich, empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre

Das Museum Stadtarchäologie Hall in Tirol befindet sich seit 2008 in der Burg Hasegg und ist in den Rundgang des Museums Münze Hall integriert.

Anfahrt siehe untenstehende Karte

Eintrittspreise

Kombiticket für die Münze Hall, den Münzerturm und das Museum Stadtarchäologie

Preise
Einzelpreise
Erwachsene                        11,50 EUR
Kinder *                                     8,00 EUR
Ermäßigte **                           9,50 EUR

Familienpreise
Familie ***                              25,00 EUR
Familie light ****                 15,00 EUR

Gruppenpreise (ab 15 Personen)
Erwachsene                               8,00 EUR
Kinder *                                        7,00 EUR

Münzprägung / Rohlinge (Durchmesser 25mm)
Am Ende des Rundganges besteht die Möglichkeit sich eigenhändig einen Guldiner zu prägen.
Kupfer                                             2,50 EUR
Kupfer vergoldet                      7,00 EUR
Silber 999/000                         18,00 EUR

*        von 6 bis 16 J.
**      Menschen mit Behinderung, Schüler ab 16 J., Studenten bis 27 J., Senioren ab 60 J.
***     2 Erwachsene mit max.  4 Kindern
****    1 Erwachsener mit max. 4 Kindern